Alarm in Lübberstedt: Ein Bagger hatte eine Gasleitung zerstört. (Foto: FF SG Salzhausen)

Gasalarm in Lübberstedt

Lübberstedt. Glimpflich ging ein Einsatz der Feuerwehr am Dienstag in Lübberstedt aus. Bei Baggerarbeiten in der Lübberstedter Straße wurde eine Gasleitung beschädigt, als der Bagger das Fundament eines Gebäudes freilegen sollte. Mehrere angrenzende Wohnhäuser wurden evakuiert, erst nach einer Stunden gaben die Wehren Entwarnung.

Neben der Feuerwehr Lübberstedt waren die Gefahrgutgruppe der Samtgemeindefeuerwehr aus Wehren Garstedt, Gödenstorf/Oelstorf, Salzhausen und Wulfsen im Einsatz. Die Lübberstedter  stellten starken Gasgeruch fest und sperrten die Einsatzstelle weiträumig ab.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Salzhausen nahmen einen hydraulischen Spreizer in die Baugrube vor, um die zerstörte Leitung, aus der das Gas mit starker Geräuschentwicklung austrat abzuklemmen. Die Schadstelle lag unterhalb eines Baumstumpfes im Wurzelgeflecht - ein schwieriger Job.

Die Leitung wurde mit einer speziellen Klemme abgequetscht und gasdicht verschlossen. Anschließend belüfteten die Wehren das Gebäude, damit sich kein Gas entzünden konnte.