PKL Lüneburg
In der geschlossenen Abteilung der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie nahmen die Räuber einen Mitarbeiter als Geisel. (Foto: be)

Räuber sieben Tage auf der Flucht

Eine Woche lang fahndet die Polizei mit Hochdruck, dann erfolgen die Festnahmen durch Spezialkräfte in einer Lüneburger Wohnung: Nach sieben Tagen endete die Flucht zweier verurteilter Räuber (29 und 36) aus dem Maßregelvollzug der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL).



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.