Franziska und Anton Borderieux zählen zu den Künstlern, die in diesen Tagen einen Gottesdienst musikalisch mitgestalten. (Foto; t&w)

Zeichen der Verbundenheit

Wegen der Corona-Pendamie finden Lüneburger Künstler kein Publikum. Einnahmen aus Konzerten brechen weg. Jetzt bietet die Kirche Unterstützung an. Musiker sollen im Gottesdienst Gelegenheit bekommen, sich zu präsentieren.



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.