Seniorenheim GBS in Lüneburg.
Das Seniorenheim GBS an der Neuen Sülze: 69 Bewohner leben hier, betreut werden sie von 54 Mitarbeitern. (Foto: be)

Der Tag, an dem das Virus kam

Auf drei dramatische Wochen blicken Belegschaft und Bewohner der Seniorenresidenz GBS in der Lüneburger Innenstadt zurück. Durch einen Corona-Ausbruch starben drei Menschen. Doch dank geballter Kraftanstrengung konnte man ein unkontrolliertes Ausbreiten des Virus verhindern. Jetzt hofft man, dass das Schlimmste überstanden ist.



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.