Lüneburg kandidiert für das Weltkulturerbe
Ein Foto aus unproblematischeren Zeiten: Das Wasserviertel zählt zu den Schmuckstücken Lüneburgs. Aber reicht das für den Titel? (Foto: t&w)

Lüneburg will wieder mal für das Weltkulturerbe kandidieren

Zweimal schon versuchte Lüneburg, das begehrte Prädikat "Weltkulturerbe" zu bekommen. Es klappte nicht. Jetzt sucht das Land Niedersachsen wieder Kandidaten, die dann bei einem Bundesfinale als deutscher Vorschlag ans internationale Komitee weitergereicht werden könnten. Den ersten Schritt auf dem langen Weg zum Titel soll Lüneburg nun gehen.



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.