Wolf
(Symbolfoto: t&w)

Anzeige nach Schuss auf Wolf

Der "Freundeskreis freilebender Wölfe" sieht in dem Schuss auf einen Wolf, der Mitte Oktober schwer verletzt bei Salzhausen gefunden war, eine Tat voller Verachtung und Respektlosigkeit gegenüber dem Wildtier Wolf. Die anerkannte Naturschutzvereinigung setzt sich jetzt dafür ein, dass der Täter zur Verantwortung gezogen wird.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie haben LZ+ bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?