Video Stadt Lüneburg
Persönlichkeiten und Funktionsträger aus Lüneburg kommen im Video zu Wort, appellieren an den Zusammenhalt und Rücksichtnahme. (Foto: Stadt Lüneburg)

Aktion „Wir für Lüneburg“: Zusammenhalt mit Abstand

Lüneburg. Die Adventszeit steht vor der Tür, die Vorfreude auf die Festtage steigt – und doch wird Weihnachten in diesem Jahr anders als gewohnt. „Das Coronavirus stellt uns vor große Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass wir uns gegenseitig unterstützen“, betont Oberbürgermeister Ulrich Mädge. Um den Zusammenhalt in der Stadtgesellschaft zu stärken, hat sich der Verwaltungschef einiges einfallen lassen.

Pünktlich zum ersten Adventswochenende richten sich Mädge und das ehrenamtliche Bürgermeister-Trio Christel John, Eduard Kolle und Ulrich Löb in einem Brief an die Lüneburgerinnen und Lüneburger. Das Schreiben an alle rund 40.000 städtischen Haushalte bietet ähnlich wie im Frühjahr einen Überblick über wichtige Anlaufstellen in Stadt und Kreis, kündigt die Verwaltung in einer Pressemitteilung an. Gleichzeitig enthält es – und das ist neu – den Hinweis auf ein Video, das unter Federführung der städtischen Pressestelle produziert wurde. Die Aufnahmen stammen von LZ-Fotograf Andreas Tamme, geschnitten hat die Aufnahmen LZ-Mitarbeiter Frank Lübberstedt.

In dem rund vierminütigen Film unter dem Motto „Wir für Lüneburg – Zusammenhalt mit Abstand“ senden Lüneburger Persönlichkeiten aufmunternde Botschaften und geben Tipps, wie die Menschen hier vor Ort gemeinsam durch diese schwierige Zeit kommen.

DAS VIDEO:

Mit dabei sind bekannte Gesichter aus unterschiedlichen Bereichen – von Politik über Wirtschaft, Sport bis Kultur: Neben Mädge sind zum Beispiel Landrat Jens Böther, die Sängerin Miss Allie, TV-Moderatorin und Hundetrainerin Kate Kitchenham, Superintendentin Christine Schmid, SVG-Trainer Stefan Hübner, Museumsdirektorin Heike Düselder und Medienhaus-Lüneburg-Geschäftsführer Christian von Stern zu sehen und zu hören.

„Die hansischen Tugenden Solidarität, Bürgergesellschaft, Gemeinsinn, Zusammenhalt, die müssen wir hier leben“, appelliert Mädge in dem Video. Auch die Hansestadt selbst leiste auf vielfältige Art und Weise ihren Beitrag für mehr Miteinander: über finanzielle Unterstützung, ein offenes Ohr, die Vernetzung Helfender und Hilfesuchender – und eben mit kleinen, aber feinen Aktionen wie dem Bürgerbrief und dem Mutmach-Film. Das Video „Wir für Lüneburg – Zusammenhalt mit Abstand“ sowie eine Fotogalerie aller Mitwirkenden sind unter www.hansestadtlueneburg.de/zusammenhalten zu sehen.  lz

Haben Sie auch ein Beispiel, das in diesen Zeiten Mut macht? Schreiben Sie eine E-Mail an koordinatoren@landeszeitung.de, Stichwort „Mutmacher!“