Acht Jahre nachdem Katharina Meier (28) die ersten Veränderungen an ihrem Körper wahrgenommen hat, bestätigt ihr eine Fachärztin endlich die Krankheit Lipödem der Stufe Zwei. Bis zur Diagnose war es ein langer und oft frustrierender Weg. (Foto: t&w)

Lipödem – eine erdrückende Krankheit

Lipödem ist eine Krankheit, die fast nur Frauen befällt und oft nicht direkt diagnostiziert wird. Für Außenstehende ist sie kaum zu erkennen. Betroffenen glauben häufig, einfach dick zu sein und dass es ihr Schuld ist, dass sich das nicht ändert. Die LZ hat mit einer jungen Frau gesprochen, die an der Fettverteilungsstörung leidet. Das sind ihre Erfahrungen.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?