In diesem Wagen fand ihr eigener Vater die getötete 19-Jährige. (Foto: t&w)

Der Freund schweigt zum Mord-Vorwurf

Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod einer 19-jährigen Lüneburger Schülerin hat das Amtsgericht Haftbefehl wegen Mordes gegen den gleichaltrigen Freund der jungen Frau erlassen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass F. A. seine Bekannte in der Nacht zu Dienstag in deren Auto auf einem Hinterhofparkplatz in der Lüneburger Innenstadt erstochen hat. Er schweigt zu den Vorwürfen.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?