Impfzentrum Lüneburg
Zunächst dürfen sich für Termine im Impfzentrum Bürger aus Stadt und Kreis anmelden, die mindestens 80 Jahre sind, dieses Lebensjahr in Kürze erreichen und die Zuhause wohnen. (Foto t&w)

Impfwillige in der Warteschleife

Wenn Lüneburger Senioren am Donnerstag zum Hörer greifen, um bei der Hotline des Landes einen Termin für das Covid 19-Impfzentrum des Landkreises Lüneburg zu bekommen, dürfte es angesichts des zu erwartenden Ansturms ziemlich unsicher sein, ob sie überhaupt durchkommen. Doch selbst wenn das gelingen sollte - ein Terminangebot werden sie bei diesem Gespräch noch nicht erhalten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.