Freitag , 25. September 2020
Thorsten Schnell (links) übergibt den Löwen an den neuen Präsidenten des Lions Club Lüneburg, Uwe Klein. (Foto: privat)

Neuer Leitlöwe im Club

Lüneburg. Offiziell ist der Präsidentenwechsel beim Lions Club Lüneburg bereits seit dem 1. Juli vollzogen, jetzt wurde der Staffelstab auch feierlich übergeben . Ein Jahr lang stand Thorsten Schnell an der Spitze der fast 50 Lüneburger Löwen und hat die Hauptanliegen des Clubs vorangetrieben – die Unterstützung und Förderung sozialer Projekte. Nun hat der Leiter der Lüneburger Herderschule die Verantwortung in die Hände des ehemaligen Brigadegenerals der Bundeswehr, Uwe Klein, gelegt.

Das vergangene Präsidentschaftsjahr war im Besonderen durch die Mitausrichtung des erfolgreichen eintrittsfreien Chorfestes im Audimax der Leuphana gekennzeichnet. Chöre aus Lüneburg, Österreich und Estland konnten durch die Spenden von mehr als 1000 begeisterten Zuhörern 3000 Euro dem Kindermittagstisch SaliNoon und weitere 3000 Euro sozialen Projekten über den Lions-Patenclub in Tartu/Estland übergeben.

Weihnachtsessen für bedürftige Familien

Erstmalig und zusammen mit dem LEO-Club Salzsäue Lüneburg besonders erfolgreich war die Verkaufsaktion von Jahres-Ostereiern, die von einem namhaften Lüneburger Künstler gestaltet werden. Damit konnte die Aktion „Lichtblick“ zur Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen mit 7000 Euro unterstützt werden. Weitere 6000 Euro kamen als Ergebnis der Lions Nacht 2020 der Pädagogischen Initiative e.V. Lüneburg und ihren Projekten „Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche“ und „Die Outdoorschmiede“ zugute. Auch das Frauenhaus Lüneburg durfte sich wieder einer erheblichen Zuwendung aus dem Ergebnis des adventlichen Glühweinstandbetriebs erfreuen. Und dass Lions mit anpacken können, haben sie zu Weihnachten unter Federführung des DRK im Glockenhaus bewiesen: Dort wurde bedürftigen Lüneburger Familien ein Weihnachtsessen serviert. lz