Hochzeit
Der schönste Tag im Leben fand für ein junges Paar nicht nur nicht statt, sondern auch sein Ende im Gerichtsaal. (Symbolfoto: AdobeStock)

Landgericht: Pandemie vereitelt Hochzeit – und Mieteinnahmen

Das Landgericht Lüneburg hat den Fall einer Eventlocation behandelt, die die vertraglich abgemachten Mieteinnahmen von einem jungen Paar für dessen Hochzeitsfeier einfordert. Das Paar hatte seine Hochzeit wegen der Pandemiebestimmungen nicht wie geplant mit 120 Personen feiern können und daraufhin abgesagt. Der Veranstalter hatte geklagt, nachdem das Paar eine Verschiebung des Termins ablehnte und nicht zahlte.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.