Spaziergänger und Radfahrer in der Lüneburger Heide
Die meisten Besucher der Lüneburger Heide waren zwischen 24 und 35 Jahre alt, sagt Ulrich von dem Bruch zur Saison 2020. Die Weite der Heide ziehe die Menschen an. (Foto: t&w)

Jüngere entdecken die Weite der Heide für sich

Das Statistische Bundesamt beweist es mit aktuellen Zahlen: Die Gästezahlen in den niedersächsischen Urlaubsregionen brechen in der Corona-Pandemie um 43 Prozent ein. Auch Lüneburg und die Heide trifft der Schwund. Doch es gibt die zarte Hoffnung, dass der Tourismus langsam wieder in Fahrt kommen könnte – wenn der Lockdown schnell endet.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.