Mittwoch , 12. August 2020
Nach Angaben der Bundespolizei hat der Mann auf den Gleisen gesessen.

Mann von Zug erfasst

+ + Update, 29. Juni, 10 Uhr: 

Die Vollsperrung der Bahnstrecke Lauenburg-Lüneburg soll zwischen 10 und 11 Uhr wieder freigegeben werden. Nach Auskunft der Bundespolizei ereignete sich der Unfall zwischen zwei Bahnübergängen, deren Schranken seit 7.15 Uhr geschlossen blieben, daher kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Gründe, warum der Mann auf den Gleisen saß, sind noch nicht endgültig geklärt.

 

Echem. Auf einem Bahnübergang in Echem hat eine Regionalbahn am Montag um 7.15 Uhr einen Mann erfasst. Die Bahnstrecke Lüneburg-Lauenburg ist bis etwa 9 Uhr gesperrt. Nach Angaben der Bundespolizei hatte der Mann auf den Gleisen gesessen. Als der Lokführer eines herannahenden Regionalzuges ein Warnsignal auslöste, stand der Mann auf und sprang zur Seite, wurde aber noch vom Zug erfasst. Er erlitt schwerste Verletzungen.

Im Zugverkehr zwischen Lüneburg und Lauenburg wird es noch bis in den Montag hinein zu Ausfällen und Verspätungen kommen. tm