Elektra
Die „Elektra“ wird 750 Kilogramm Wasserstoff in Wechseltanks mit sich führen. (Foto: Stadt Lüneburg)

Null Abgase auf dem Elbe-Seitenkanal

Geesthacht macht mit seinen Plänen Schlagzeilen, einen Wasserstoff-Hafen errichten zu wollen. "Wir sind schon bei der Umsetzung", sagt Lüneburgs Hafenchef Lars Strehse. Auch werde das neue emissionsfreie Schubboot "Elektra" künftig Wasserstoff in Lüneburg bunkern und nicht in Geesthacht.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.