Dienstag , 20. Oktober 2020
Ein solcher Chihuahua (Symbolfoto) ist einer 68-jährigen Lüneburgerin vor einem Supermarkt gestohlen worden. (Foto: Adobe Stock)

„Chico“ ist wieder da

+ + Update: Freitag, 26. Juni + + 

Glückliches Ende für eine 68-jährige Lüneburgerin und ihren Chihuahua. Das Tier war am Dienstagmittag verschwunden, als die Besitzerin kurz bei Aldi an der Willy-Brandt-Straße einkaufen gewesen war. Die Frau hatte den Hund zuvor vor dem Geschäft angebunden. Als sie nach wenigen Minuten zurückkam, war Chi­huahua-Rüde „Chico“ weg.

Nun konnte die Polizei Chico und sein Frauchen wieder vereinen. Eine Zeugin hatte sich am Mittwoch bei der Polizei gemeldet und erklärt, sie habe das Tier bei einem „Bettler“ im Bereich des Loewe-Centers gesehen. Eine Polizeistreife traf den Mann vor Ort mit dem Hund an. Der 36-jährige polizeibekannte Mann gab an, das Tier am Vortag mit einem 42 Jahre alten Kumpel am betreffenden Aldi-Markt in der Willy-Brandt-Straße gefunden zu haben. Man habe dem Tier helfen wollen. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls gegen die beiden Männer.

 

Lüneburg. Nach einer „Öffentlichkeitsfahndung“ konnte ein gestohlener Chihuahua ausfindig gemacht und seiner Besitzerin gestern übergeben werden. Am Mittwoch Nachmittag hatte sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass sie sich an den Presseaufruf erinnern konnte. Den Hund hätte sie gerade bei einem „Bettler“ im Bereich des „Loewe-Centers“ an der Wulf-Werum-Straße gesehen. Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung traf dort einen 36 Jahre alten, bereits polizeilich bekannten Lüneburger mit dem Hund an.

Er gab laut Polizei an, das Tier am Vortag mit einem 42 Jahre alten Kumpel am Aldi-Markt an der Willy-Brand-Straße gefunden zu haben. Man habe dem Tier helfen wollen. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls gegen die beiden Männer.

Eine 68-jährigen Lüneburgerin hatte ihren Chihuahua tags zuvor als gestohlen gemeldet. Sie hatte das braune Hündchen vor Geschäft angebunden. Als die Eigentümerin keine zehn Minuten später mit ihrem Einkauf zurück gekommen war, war der siebenjährige „Chico“ verschwunden. Zeugen hatten berichtet, dass zwei unbekannte Täter, beide etwa 30 Jahre alt, den Hund an sich genommen hätten und mit Fahrrädern davongefahren seien. lz