Sonntag , 25. Oktober 2020
Benno Fabricius, Vorsitzender des hiesigen Schaustellerverbandes, freut sich auf ein kleines Stück Jahrmarkt. Seit Weihnachten hat die Branche kein Geld mehr verdient. (Foto: t&w)

Ein bisschen Rummel

Lüneburg. Die Schausteller melden sich zurück in Lüneburgs Innenstadt: Erstmals in diesem Jahr gibt es an drei Standorten ein paar Buden und zwei Karussells. Bis wieder große Volksfeste erlaubt sind, soll das kleine Angebot täglich bestehen bleiben. Was das kleine Stück Jahrmarkt zu bieten hat, lesen Sie am Donnerstag in der LZ – gedruckt und digital. Zum ePaper geht’s hier.