Freitag , 18. September 2020
Der Rettungshubschrauber landete nahe der Unfallstelle, die Autobahn musste zweischenzeitlich komplett gesperrt werden. (Foto: Polizei)

Betrunkener Fahrer verursacht Unfall auf der A7 bei Garlstorf

Garlstorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 ist am Sonntagvormittag ein 26 Jahre alter Mann leicht verletzt worden. Der junge Mann fuhr auf der Autobahn Richtung Hannover, als er gegen 9.10 Uhr nahezu ungebremst auf den vorausfahrenden Anhänger eines Transporters auffuhr.

Der Anhänger riss ab und schleuderte laut Polizei über die komplette Fahrbahn. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt, beim leicht verletzten Unfallverursacher wurde nach einem Alkohol-Test ein Wert von 1,86 Promille festgestellt. Sein Führerschein wurde von den Beamten sichergestellt.

Für die Landung des Rettungshubschraubers sowie die aufwändigen Reinigungsarbeiten musste die A 7 zum Teil komplett gesperrt werden. lz