Polizeibericht

Diebstahl am Güterbahnhof

Lüneburg. Ein unbekannter Täter hat die Scheibe eines Dienstfahrzeugs der Bahn am Güterbahnhof Lüneburg eingeschlagen. Gestohlen wurden zwei Tablets, ein Smartphone und Bargeld. Der Tatort liegt in Höhe einer Motorradwerkstatt an der Bahnhofstraße. Der schwere Diebstahl ereignete sich am Mittwochvormittag gegen
11 Uhr. Einem Zeugen ist ein ca. 25 - 30-jähriger Mann aufgefallen: Der Verdächtige trug einen camouflage-farbenen Rucksack und fuhr auf einem weinroten Mountainbike davon, dessen Farbe ausgeblichen erscheint. Das Bundespolizeirevier Lüneburg bittet um Zeugenhinweise: Telefon 04131/872240

Betrug mit Gutscheinen

Neuhaus. Einer aufmerksamen Verkäuferin in einem Lebensmitteldiscounter an der Sumter Straße ist es zu verdanken, dass einem Mann nicht ein noch größerer Schaden durch Betrüger entstanden ist als ohnehin schon. Die Verkäuferin hatte sich gewundert, weil der 83-Jährige für mehrere Hundert Euro Gutscheine kaufen wollte. Als sie erfuhr, dass er damit einen angeblichen Geldgewinn einlösen wolle, alarmierte sie die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte ein Betrüger den Mann zur Übergabe mehrerer Karten überredet und ihn zuvor bereits aufgesucht, um diese entgegenzunehmen. Die Menge an Gutscheinkarten reichte dem Betrüger nicht, er schickte den Senior noch einmal los. Bereits Ende 2020 und im Januar 2021 hatte der 83-Jährige mehrere Hundert Euro an die Betrüger gezahlt. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann gehandelt haben, der mit einem schwarzen Auto unterwegs war.

Betrunken Unfall gebaut

Lüneburg. Der 57-Jährige war betrunken, als er am Dienstag gegen 12.45 Uhr mit seinem VW von Erbstorfer Landstraße hinter der Einmündung Am Ebensberg nach links von der Fahrbahn abkam, den Geh-/Radweg überfuhr und auf einem Grundstück zum Stehen kam. Schaden: rund 3500 Euro. Ein Alkoholtest bei dem im Landkreis Uelzen wohnenden Fahrer ergab einen Wert von 1,57 Promille – Führerschein weg.

Einfach abgehauen

Vögelsen. Am Montag oder Dienstag ist der Fahrer eines schwarzen Autos von der Lüneburger Straße abgekommen und gegen gegen ein Verkehrszeichen und einen Gartenzaun geprallt – ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Der Verursacher fuhr davon. Nach Einschätzung der Polizei dürfte das Auto einen Schaden am Heck aufweisen. Teile der Stoßstange blieben am Unfallort zurück. Hinweise: (04131) 799400. lz