Alle Klinikbesucher müssen einen Mundschutz tragen, sobald die Kliniken betreten werden. Foto: t&w

Besuche in Krankenhäusern neu geregelt

Lüneburg. Die neue Besuchsregelung, die die Landesregierung erst am 19. Mai im Niedersächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht hat und die bereits ab heute, Freitag, gültig ist, stellt die Lüneburger Krankenhäuser organisatorisch vor einige Herausforderungen.

Nach dieser Verordnung müssen niedersächsische Krankenhäuser unverzüglich ein Hygienekonzept entwickeln, das es den Patienten ermöglicht, einzelne Besucher zu empfangen. Die Kliniken müssen den Familiennamen, Vornamen, vollständige Anschrift und eine Telefonnummer dieser Person sowie den Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Einrichtung dokumentieren und drei Wochen aufbewahren, damit eine eventuelle Infektionskette nachvollzogen werden kann.

„Es ist unverständlich, dass die Landesregierung den Krankenhäusern keinerlei Vorlaufzeit gewährt, das organisatorisch zu bewerkstelligen“, sagt Michael Moormann, Geschäftsführer des Städtischen Klinikums.

Besuchszeiten sind eingeschränkt

Alle Klinikbesucher müssen einen Mundschutz tragen, sobald die Kliniken betreten werden. Im Städtischen Klinikum sowie in der Orthoklinik sind darüber hinaus die Besuchszeiten eingeschränkt. Patientenbesuche können zwischen 10 und 12 Uhr sowie 15 und 19 Uhr stattfinden. Psychiatrische Klinik (PKL), Klinikum Lüneburg und Orthoklinik weisen darauf hin, dass auch begleiteten Kindern der Zutritt zu den Patienten verwehrt werden muss.

Ulrike Höger, Geschäftsführerin der Orthoklinik, bittet die Besucher um Einhaltung der Hygieneregeln und bekräftigt, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern, die Händedesinfektion beim Eintritt in das Patientenzimmer und das Tragen eines Mundschutzes unabdingbar sind.

Für die PKL weist Pflegedirektor Stefan Olmützer darauf hin, dass sich Besucher wie in der Vergangenheit auch an die Station wenden sollen, um den Besuch eines Patienten abzustimmen. In den beiden anderen Kliniken müssen sich Besucher im Stationszimmer melden, bevor ein Patientenzimmer betreten wird. lz