Sonntag , 27. September 2020
Dicht gedrängt stehen und sitzen die Menschen bei der Musikshow beim Erntedankfest in Bardowick. In diesem Jahr fällt die Großveranstaltung aus. Foto: t&w

Erntedankfest fällt aus

Bardowick. Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es offiziell. Das Erntedankfest in Bardowick, eines der größten Norddeutschlands, fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Der Gemüsebauverein als Organisator hat die Veranstaltung mit Straßenumzug der Motivwagen, Krönung der Wurzelkönigin und bunter Musikshow auf dem Platz in der Worth abgesagt: zum ersten Mal in der fast 70-Jährigen Geschichte des Bardowicker Erntedankfestes.

Seit dem Jahr 1951 ist das Fest ein Publikumsmagnet

Dieses hätte eigentlich am Sonntag, 20. September, stattfinden sollen. Seit 1951 ist es ein Publikumsmagnet, mehrere Tausend Besucher von nah und fern kommen Jahr für Jahr in den Domflecken, um sich zu vergnügen. Nach den bereits gekippten Terminen für die Heideblütenfeste in Amelinghausen und Wittorf fällt nun das nächste traditionsreiche Volksfest im Landkreis Lüneburg wegen der Infektionsgefahr durch das Coronavirus ins Wasser.

Der Vorsitzende des Gemüsebauvereins, Hermann Bardowicks, betont genau dies in seiner Begründung für die Absage. „Die Gesundheit aller geht vor. Wir wollen nicht, dass Bardowick ein zweites Heinsberg wird“, sagt er.

Das Gedränge im Ortskern wäre zu dicht

Denn die Auflagen zum Infektionsschutz könne der Verein als Veranstalter nicht gewährleisten, zu dicht wäre nämlich das Gedränge im Ortskern. „Bei so vielen Menschen in den Straßen im Altdorf ist es unmöglich, die Abstandsregelungen einzuhalten“, meint er.

Überdies sei momentan auch gar nicht klar, ob Großveranstaltungen Mitte September wieder erlaubt seien. „Selbst wenn es dann Genehmigungen für bis 1000 Besucher geben würde, wäre das für uns nicht machbar. Zum Erntedankfest kommen in der Regel um die 5000 Leute.“

Einmal davon abgesehen, dass die behördlich angeordneten Hygieneregeln kontrolliert werden müssen. „Für diese Aufgabe müssten wir einen Sicherheitsdienst einsetzen – und bezahlen. Das können wir wirtschaftlich nicht leisten, zumal es bei einer begrenzten Besucherzahl mit zum Beispiel nur bis zu 999 Zuschauern deutliche Verluste beim Eintrittsgeld geben würde.“

Mit der Wurzelkönigin wird das Gespräch gesucht

Der Gemüsebauverein hat Wagenbaugemeinschaften, Musikgruppen und Schausteller bereits darüber informiert, dass das Erntedankfest in diesem Jahr ausfallen wird. Mit der amtierenden Wurzelkönigin Klara Meyer suche der Verein zudem das Gespräch. „Wir werden ihr vorschlagen, ihre Regentschaft um ein Jahr zu verlängern“, sagt Hermann Bardowicks.

Sie und ihr Hofstaat bleiben dann bis zum Erntedankfest 2021 in Amt und Würden, dessen Vorbereitung schon jetzt beginnt: trotz, beziehungsweise gerade wegen der Absage für dieses Jahr.

Von Stefan Bohlmann