Samstag , 26. September 2020
Lüneburger Tierheim rechnet wegen Corona-Pandemie mit vielen Neuaufnahmen. (Foto: A/t&w)

Warten auf den tierischen Ansturm

Lüneburg. Gespannte Ruhe herrscht derzeit im Lüneburger Tierheim: Die Mitarbeiter wissen nicht, was in den nächsten Wochen auf sie zukommt. Denn gerade viele ältere Menschen, die für eine Corona-Infektion als Risikopatienten gelten, halten sich Haustiere. Und wenn tatsächlich zahlreiche Senioren wegen des Virus schwere Symptome entwickeln sollten, haben ihre Vierbeiner womöglich kein Quartier mehr.
Deshalb versucht die Tierheim-Mannschaft, den Betrieb so weit wie möglich aufrecht zu erhalten. Tiere werden nur individuell zu vorher vereinbarten Terminen an Interessenten abgegeben.
Zur Corona-Situation kommt noch die alljährliche Katzenschwemme: Im Frühjahr werden regelmäßig viele Katzenbabys sowie tragende Katzenmütter abgegeben. Und so fragen sich die Mitarbeiter in diesen Tagen, ob sie gerade die Ruhe vor dem Sturm erleben. tm

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Landeszeitung.