Montag , 28. September 2020
Nach einer Serie von insgesamt drei Raubüberfällen auf Tankstellen im Lüneburger Stadtgebiet in den letzten Wochen fahndet die Polizei nun mit einem Bild nach dem Täter. (Foto: Polizei)

Polizei sucht nach Tankstellenräuber


+ + + Update 17:30 Uhr: Der Mann wurde gefasst, berichtet die Polizei. + + +

Nach der Veröffentlichung des Bildes des Tankstellenräubers gingen gleich in den Nachmittagsstunden des 10.03. eine Vielzahl von Hinweisen u.a. auf einen 25 Jahre alten Lüneburger bei der Polizei ein. Ermittler suchten in der Folge das Wohnumfeld des Mannes auf und konnten diesen vorläufig festnehmen. Bei dem mutmaßlichen Täter der drei Überfälle handelt es sich um
einen 25 Jahre alten Lüneburger. Dieser schweigt aktuell zu den Vorwürfen. Er wird nach Stand heute am morgigen Tag dem Haftrichter beim Amtsgericht Lüneburg vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen und Auswertung von möglichen Spuren dauern an.

Ursprungsmeldung:

Lüneburg. Nach einer Serie von insgesamt drei Raubüberfällen auf Tankstellen im Lüneburger Stadtgebiet in den letzten Wochen fahndet die Polizei nun mit einem Bild nach dem Täter.  Wie die Polizei berichtet, hatte der Unbekannte bereits in den Abendstunden des 20. und 23.02.20  mit einem Messer bewaffnet zwei Tankstellen Vor dem Bardowicker Tore und in der Dahlenburger Landstraße heimgesucht und die Herausgabe von Bargeld erzwungen.

Am letzten Wochenende (7. März) betrat der vermummte Täter in den späten Abendstunden abermals die Tankstelle in der Dahlenburger Landstraße, bedrohte eine Angestellte und verlangte Bargeld.

Es entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Die Ermittler gehen aktuell in allen drei Fällen vom gleichen Täter aus und hoffen nun auf die Mithilfe der Bevölkerung. Die weiteren Ermittlungen dauern an. lz