Samstag , 8. August 2020

Hoher Schaden, keine Beute

Lüneburg. Einen Sachschaden von rund 20 000 Euro haben Unbekannte verursacht, die in der Nacht zu Donnerstag versucht haben, einen Parkscheinautomaten im Parkhaus des Klinikums an der Bögelstraße aufzubrechen. Der Automat wurde stark beschädigt, an Geld gelangten die Täter jedoch nicht.

Lüneburg. Am Donnerstag zwischen 7.50 und 8 Uhr ist ein 22-Jähriger nach eigenen Angaben in der Kalandstraße von einem Mann angesprochen worden, ob er ihm Geld wechseln könnte. Als der 22-Jährige seine Geldbörse herausgezogen habe, habe der Mann ihm diese aus der Hand genommen, ihm gedroht und sei schließlich mit dem Portemonnaie auf einem Fahrrad davongefahren. Der Dieb wird wie folgt beschrieben: etwa 25 Jahre alt, 1,85 Meter groß, athletisch, südländisch wirkend mit Drei-Tage-Bart, zudem habe er eine Mütze getragen.
Hinweise: (04131) 83062215.

Polizeibericht

Lüneburg. Am Mittwoch gegen 17 Uhr hat die Polizei erneut einen E-Scooter-Fahrer (35) gestoppt, der sein Gefährt nicht versichert hatte. Bereits am Dienstag war in der Bleckeder Landstraße ein 31-Jähriger ausgefallen, der mit einem ebenfalls nicht versicherten E-Scooter fuhr. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Bad Bevensen. Diebe haben in der Nacht zu DonnerstagAlkohol und Telefonzubehör aus einem Mobilfunkgeschäft an der Medinger Straße gestohlen. Sie hatten mit zwei Gullydeckeln die Scheibe des Ladens eingeworfen. Die Polizei vermutet, dass dieselben Täter kurz zuvor in einen Mobilcom-Shop an der Bahnhofstraße in Uelzen einsteigen wollten, dort aber scheiterten. lz