Zu laut, zu voll, zu gefährlich: Die Verkehrssituation auf der Bundesstraße 209 ist Amelinghausens Gemeindedirektor Christoph Palesch schon länger ein Dorn im Auge. Kann ein Projekt den Verkehr beruhigen?

Amelinghausen: Runter vom Gas mit Barbie am Zaun

Statt Ampelschaltungen, Verschwenkungen oder Verkehrsinseln könnten künftig kreative Installationen Raser in Amelinghausen auf die Bremse drücken lassen. Gemeindedirektor Christoph Palesch stellt dem Rat in seiner nächsten Sitzung das Projekt „FairVerkehr“ vor. Das Ziel: mehr Ruhe und Sicherheit im Ort.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.