Dienstag , 29. September 2020
Hans-Jürgen Pyritz räumt seinen Schreibtisch auf, morgen wird sein Nachfolger als Chef des Heideblütenfestvereins gewählt. Foto: bau

Die Heidekönigin bekommt neuen „Chef“

Amelinghausen. Beim Amelinghausener Heideblütenfestverein endet an diesem Freitag, 14. Februar, eine Ära. Bei der anstehenden Jahresversammlung hat der langjährige 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Pyritz seinen Rücktritt angekündigt. Entsprechend wird die Wahl eines neuen Vorsitzenden ab 19.30 Uhr im Gasthaus Grätsch im Mittelpunkt stehen.

Pyritz gehört zu den Mitbegründern des 1988 entstandenen Heideblütenfestvereins. Seitdem ist er im Vorstand aktiv. 2003 übernahm er nach dem plötzlichen Tod des damaligen 1. Vorsitzenden Peter Ehlers den Vorsitz und führt das Amt seitdem ununterbrochen aus. Laut Pyritz wird der Vorstand den Mitgliedern als seinen Nachfolger den bisherigen 2. Vorsitzenden Christian Kremer vorschlagen. Sollte dieser an die Spitze gewählt werden, müsste dessen Posten ebenso neu besetzt werden. Dafür gäbe es mit der Programmausschussvorsitzenden und Ex-Heidekönigin Marie-Luisa Ehrlich ebenfalls einen Kandidatenvorschlag.

Diskusssion über das Programm

Weitere Tagungsordnungspunkte bei der Versammlung sind die Vorschau auf das umfangreiche Programm für die diesjährige Heideblütenfestwoche vom 15. bis 23. August und Berichte – unter anderem über die vergangenen Auftritte der amtierenden Heidekönigin Leonie Laryea. Die war vor Kurzem gemeinsam mit Hans-Jürgen Pyritz und Christian Kremer sowie Kerstin Petersen-Rörup und Petra Hoja für drei Tage zu Gast bei der Internationalen Messe Grüne Woche in Berlin. Ein besonders Erlebnis für die Majestät.

Große Höhepunkte für alle waren die Treffen samt kurzen Gesprächen und Erinnerungsfotos mit Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, beim Niedersachsenabend vor rund 3000 Gästen. „Das waren schon spezielle Momente für mich“, sagte Leonie Laryea. Außerdem war die Königin auch bei anderen Veranstaltungen ein gern gesehener Ehrengast. Ihren Platz hatte die Majestät am Stand der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Königinnen in der Halle des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Von dort aus informierte sie in persönlichen Gesprächen, aber auch mit einer Foto- und Videoshow über Bildschirme sowie bei ihren Rundgängen durch die Messehallen die Besucher charmant und kompetent über die Lüneburger Heide und das Heideblütenfest. Am ersten Messe-Tag versorgte zudem Metzgermeister Christian Kremer beim Showkochen am Stand Besucher mit Heidschnuckenbratwurst und -leberwurst. „Das war wieder eine sehr schöne Sache und kam unheimlich gut an“, freute sich Pyritz.

Von Marcel Baukloh

Mehr dazu:

Der „Chef“ schließt die Zentrale