Freitag , 30. Oktober 2020
Die Bundesstraße 4 zwischen Tätendorf und Uelzen. Foto: phs

B4: Bald Tempo 80 zwischen Uelzen und Melbeck

Uelzen/Lüneburg. Angesichts der Häufung schwerer Verkehrsunfälle zwischen der Hansestadt Uelzen und dem Ortseingang Melbeck wird der Landkreis Uelzen als zuständige Straßenverkehrsbehörde auf dem Streckenabschnitt kurzfristig Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit umsetzen. Das teilt der Landkreis Uelzen in einer Pressemitteilung mit.

Die Maßnahmen gehen zurück auf entsprechende fachliche Beratungen und Vorschläge der Unfallkommissionen der Landkreise Uelzen und Lüneburg. Die Straßenverkehrsbehörden beider Landkreise haben auf Basis dieser Vorschläge zusammen mit dem Straßenbaulastträger, der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg, und der Polizei konkrete Maßnahmen beschlossen, die in drei Stufen zeitlich versetzt umgesetzt werden sollen.

In einer ersten Stufe soll kurzfristig auf der Bundesstraße 4 zwischen Ziegeleiweg/Uelzen und Ortseingang Melbeck durchgängig eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h erfolgen. Die Geschwindigkeitsreduzierung von 100 auf 80 km/h gilt täglich von 6 bis 19 Uhr. Von dieser Begrenzung auf 80 km/h ist lediglich der zweispurige Bereich zwischen Tätendorf und Hoystorfer Berg (Fahrtrichtung Uelzen) ausgenommen.

Mehr über die weiteren Maßnahmen lesen Sie am Dienstag in der LZ.