Freitag , 25. September 2020
Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Maria Freund erläutert die Vogelwelt der Elbtalaue. Foto: BRV

Faszination der Elbtalaue

Bleckede. Natur und Landschaft zu erleben, kann für Urlauber und Einheimische interessant sein. Häufig fehlt es jedoch an qualifizierten Angeboten, die den Mens chen einen tieferen Einblick in ihre Urlaubs- oder Heimatregion erlauben.

Die Elbtalaue und das Wendland haben vielseitige Landschaftserlebnisse zu bieten. Ziel eines Lehrgangs ist es, Menschen aus der Region das Handwerkszeug zu geben, diese Erlebnisse kundig, engagiert und vielseitig darzustellen. Naturkundliche und andere fachliche Grundlagen werden ebenso vermittelt wie Kommunikation, Methodik und Didaktik sowie die spannende Gestaltung von Naturerlebnissen. Bis zum 31. Januar können sich Interessierte zu einer neuen Fortbildung zum Natur- und Landschaftsführer für das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue anmelden.

Teilnahmebestätigung und Urkunde

Die Fortbildung ist praxisbezogen: Inhalte und Methoden zur Gestaltung von Führungen und Naturerlebnisveranstaltungen werden durch Gruppen- und Projektarbeit, Exkursionen sowie Vorträge vermittelt.

Die Kurse werden vor Ort abgehalten und sind regionsspezifisch gestaltet. Auch die Referenten kommen überwiegend aus der Region, sodass die Teilnehmer bereits während des Lehrgangs die Ansprechpersonen vor Ort kennenlernen und so Netzwerke entwickeln können. Der Abschluss ist unter anderem durch den Bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten für Natur- und Umweltschutz (BANU) deutschlandweit anerkannt. Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird durch eine Teilnahmebestätigung und Urkunde der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz bescheinigt. lz

Weitere Informationen im Internet unter der Adresse: www.elbtalaue.niedersachsen.de