Sonntag , 27. September 2020
Kein Eishockey im Adendorfer Eisstadion: Über den aktuellen Stand berichtet der Fachplaner im Verwaltungsausschuss. Foto: be

Was diese Woche wichtig wird: Die SPD, Bienen und ein Roman

Stadt: Klara Geywitz scheiterte mit ihrem Versuch, SPD-Vorsitzende zu werden. Nun trifft sie sich auf ein Wort mit den SPD-Frauen vor Ort. Die LZ fragt sie, wie die SPD aus ihrem Umfrage-Ghetto von unter 13 Prozent herauskommen will. Und ob Parteiführungen auch in Zukunft basisdemokratisch gewählt werden sollten.

Land: Das Adendorfer Eisstadion ist wegen eines erheblichen Schadens an der Kälteanlage für die komplette Saison 2019/2020 gesperrt. Am Montag soll sich in der – nicht öffentlichen – Sitzung des Verwaltungsausschusses des Gemeinderats zeigen, wie es weitergeht. Zu Gast ist dort der beauftragte Fachplaner, der über den neuesten Stand berichten wird.

Politik: Das 5. Welt-Holocaust-Forum zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren findet am Donnerstag in Jerusalem statt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Kremlchef Wladimir Putin, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und andere Staatsoberhäupter sind zu dem Forum eingeladen. Am Freitag will Frankreichs Kabinett das umstrittene Gesetz zur Rentenreform auf den Weg bringen. Das könnte die Proteste der Gelbwesten verschärfen.

Kultur: Ein Mann Anfang sechzig wird damit konfrontiert, dass seine Frau ihn durch seinen besten Freund ersetzen will. Statt zu resignieren, tritt er die Flucht nach vorn an, erfüllt sich einen alten Traum: den Ärmelkanal zu durchschwimmen. Ulrike Draesner stellt ihren Roman “Kanalschwimmer” am Mittwoch im Heinrich-Heine-Haus vor.

Sport: An das Hinspiel bei Eintracht Hildesheim mögen sich die Oberliga-Handballerinnen des HV Lüneburg gar nicht gern erinnern – der Neuling kassierte eine 18:36-Klatsche. Am Sonnabend um 17 Uhr steigt die Revanche, der HVL benötigt immer noch jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

Online: Mit einem Team von Digital- und Datenjournalisten und vielen Sensoren hat der Lüneburger Dr. Jakob Vicari im vergangenen Jahr Bienenstöcke untersucht und die Ergebnisse auf einer Website veröffentlicht: #bienenlive nennt sich das Projekt, mit dem er auch den Deutschen Reporterpreis 2019 gewann. Die LZ stellt ihn und die Arbeit vor.