Mittwoch , 23. September 2020
Ein Mann hat am Mittwochabend im Metronom nach Lüneburg versucht, eine Zugbegleiterin zu verletzen. (Foto: A/t&w)

Schwarzfahrer greift Zugbegleiterin an

Hamburg/Bardowick. Die Bundespolizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der am Mittwochabend versucht hat, eine Zugbegleiterin im Metronom von Hamburg nach Lüneburg mit Fußtritten zu verletzen. Der Mann stieg in Bardowick aus.

Laut Polizei saß der Mann mit einem Bekannten in der Regionalbahn, die um 20:33 Uhr von Hamburg abfährt. Bei der Fahrscheinkontrolle durch die Zugbegleiterin konnte der augenscheinlich betrunkene Mann kein Ticket vorweisen und wurde aggressiv. „Plötzlich soll er zweimal in Kopfhöhe nach der Zugbegleiterin getreten haben und verfehlte den Kopf nur knapp“, heißt es von der Bundespolizei. Gemeinsam mit einer Kollegin floh die Frau vor dem Mann. „Sie konnten gerade noch eine Durchgangstür hinter sich verschließen.“

Um 21:16 Uhr stieg der Mann mit seinem Begleiter in Bardowick aus. Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: 

  • Anfang 20
  • etwa 1,70 m groß
  • kurze, dunkelblonde Haare
  • beige Jacke mit Fellkragen
  • schwarzer Rucksack

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0421/162995. lz