Beamte haben einen Lüneburger bei einer Drogenübergabe im Clamarktpark erwischt. Symbolbild: AdobeStock

Bei Drogenübergabe im Clamartpark erwischt

Lüneburg. Am Montagnachmittag beobachteten Beamte eine Drogenübergabe im Clamartpark. Ein 40-Jähriger Lüneburger hatte gegen 16.30 Uhr mit einer weiteren Person etwas austauscht. Die Beamten konnten den Lüneburger in der Folge kontrollieren und stellten bei dem Mann mehrere sogenannte "Tränen" mit weißem Pulver, zwei Mobiltelefone sowie mehr als 100 Euro Bargeld sicher.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Handels mit Betäubungsmittel eingeleitet, er wurde außerdem vorläufig festgenommen. Der mutmaßliche Käufer konnte nicht kontrolliert werden.

Joint im Wandrahmpark gedreht

Zuvor, gegen 15.45 Uhr erwischten die Beamten im Wandrahmpark einen 32-Jährigen beim Drehen eines "Joints". Bei ihm wurde der gedrehte "Joint" sowie ein Plastikbeutel mit einer grünen, pflanzlichen Substanz aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Die Polizisten hielten sich an den beiden Orten im Rahmen von Präsenzmaßnahmen "Drogenkriminalität" auf. lz