Auf einer Strecke von knapp einem Kilometer stehen Arbeiten unter anderem an Fahrbahn, Kanalsystem und Gehweg an.
Auf einer Strecke von knapp einem Kilometer stehen Arbeiten unter anderem an Fahrbahn, Kanalsystem und Gehweg an. (Symbol-Foto: Hans-Joachim Boldt)

Kreisstraße in Barnstedt bis Oktober gesperrt

Barnstedt. Die Ortsdurchfahrt Barnstedt an der Kreisstraße 17 bleibt weiterhin vollgesperrt. Rund eine Woche nach den Osterfeiertagen beginnen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt, sie gehen voraussichtlich bis Anfang Oktober. Den ersten Bauabschnitt will der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) in den kommenden Tagen fertigstellen.

Arbeiten an Fahrbahn, Kanalsystem und Gehweg

Im ersten Baubereich wurden die Straße und der Regenwasserkanal saniert. Der zweite Abschnitt geht von Höhe Bauerholzweg bis zum Ortsausgang Barnstedt in Richtung L 233 bei Bardenhagen. Auf einer Strecke von knapp einem Kilometer stehen Arbeiten unter anderem an Fahrbahn, Kanalsystem und Gehweg an. Von den rund zwei Millionen Euro Kosten für beide Bauabschnitte übernimmt das Land 60 Prozent.

Die Busse fahren weiterhin

Der Autoverkehr wird ab der L 233 über Melbeck nach Embsen und umgekehrt umgeleitet. Die Busse fahren, kurzfristige Abweichungen vom Fahrplan stehen in den Fahrgastinformationen an den Haltestellen. Für Busfahrgäste ergibt sich mit dem Beginn des zweiten Bauabschnitts folgende Änderung: Die Busse befahren wieder den Bereich Mühlenberg (K 33) - Mühlenkampsweg - Hauptstraße (K 17) und umgekehrt. Fußgänger können den Gehweg im Baustellenbereich weiterhin nutzen, auch Radfahrer dürfen den Bauabschnitt passieren, teilte der Landkreis mit. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.