Donnerstag , 29. Oktober 2020
Mit vier Löschfahrzeugen war die Lüneburger Feuerwehr angerückt. Die Laube des Kleingartenvereins Ilmenau war aber nicht mehr zu retten. (Foto: Feuerwehr)

Wieder brannte eine Gartenlaube

Lüneburg. Erneut ist in Lüneburg eine Gartenlaube in Flammen aufgegangen. In der Nacht zu Dienstag brannte es auf einer Parzelle im Kleingartenverein Ilmenau an der Friedrich-Ebert-Brücke. Die Flammen waren laut Feuerwehrsprecher Daniel Roemer schon von Weitem zu sehen.

Einsatzleiter Rainer Utermöhlen rückte mit vier Löschfahrzeugen der Feuerwehr Lüneburg an, die Laube war aber nicht mehr zu retten. Mehrfach explodierten kleinere Druckgasbehälter in den Flammen. Das gemauerte Gartenhaus brannte vollständig aus.

Erst Ende November stand eine Laube in der Kolonie Auf den Sandbergen an die Dahlenburger Landstraße in Flammen. Nur wenige Tage zuvor war in der Kolonie Pferdeteich an der Bleckeder Landstraße ein Gartenhäuschen abgebrannt. lz