Samstag , 19. September 2020
Brigitte Antonius (l.), Anna Mennicken und Varol Sahin nehmen den Rosen-Bus in Augenschein. (Foto: be)

Ein Bus voller Stars

Lüneburg. Selbst für Brigitte Antonius ist es eine Premiere: Zum ersten Mal in ihrer nun seit mehr als 60 Jahren andauernden Karriere im Film- und Fernsehgeschäft ist die 86-jährige Schauspielerin auf einem Bus abgebildet. Damit „fährt“ die Österreicherin seit gestern nun täglich durch Lüneburg. Dabei ist sie in prominenter Gesellschaft: Um sie herum sind 21 weitere Darsteller der aktuellen Rosen-Staffel zu sehen – außerdem Hund Betty, heimlicher Star der Serie, und ein QR-Code, der Smartphone-Nutzer direkt zu den ARD-Seiten mit der jeweils aktuellen Folge führt.

Für zunächst drei Monate haben die Macher der TV-Serie die fahrende Werbung auf einem KVG-Bus gebucht – wenn das Echo entsprechend positiv ausfällt, sei durchaus eine Verlängerung vorstellbar. Kai Pegel, Produktionsleiter der Rosenschmiede Studio Hamburg Serienwerft, sagt: „Ich denke, das ist eine tolle Werbung. Eigentlich ist die in Lüneburg selbst zwar nicht notwendig, doch es kommen ja viele Touristen her, gerade jetzt in der Weihnachtzeit, die durch den Bus im besten Fall auf unsere Serie aufmerksam werden.“

Brigitte Antonius ist „sehr zufrieden“ mit ihrem Bild auf dem Bus. Auch Anna Mennicken, sie spielt Vivien, ist sichtlich angetan und legt gleich gemeinsam mit Varol Sahin (Cem) eine kleine Fotosession ein.

Die erste Fahrt führte den Rosen-Bus dann nach Adendorf, Fahrer Torben Klawonn steuerte das Gefährt gestern auf der Linie 5006. „Als Fahrer werden wir häufig auf die jeweilige Werbung auf unseren Bussen angesprochen, auf diese bestimmt besonders oft“, ist er überzeugt. Der Bus soll aber auf verschiedenen Linien eingesetzt werden. ahe