Hans-Friedrich Müller aus Amelnghausen hat die Briefe von Heinrich und seinen Liebschaften gelesen und digitalisiert. (Foto: phs)

Gefundene Liebesbriefe: Wie aus Hollywood

Als Hans-Friedrich Müller vor 30 Jahren seine Holztruhe reparieren wollte, stieß er auf ein Geheimfach. Darin versteckt lagen etwa 50 Liebesbriefe aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Hobbyhistoriker hat sie geöffnet und der LZ die Geschichte von Heinrich und Louise erzählt. Nur soviel vorweg: Die Sache mit der Liebe war noch nie einfach.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.