Samstag , 19. September 2020
Den verbeulten Caddy hat der Fahrer einfach im Wald an der L 221 bei Neu Süttorf stehen gelassen. (Foto: Schweinsberg)

Nach Unfall abgehauen

Neu Süttorf. Der VW Caddy steht neben der Straße bei Neu Süttorf, mehrfach überschlagen. Doch der Fahrer ist verschwunden. Die Polizei ermittelt den 29-jährigen Bleckeder aber zügig, besucht ihn am Sonntag Morgen zu Hause und nimmt ihn mit zur wache. Eine Ursache des Unfalls auf der L 221 steht schnell fest: Der Mann hat gut 1,4 Promille intus.

Keine gute Nacht

Lüneburg. Eigentlich ist er in Stelle zu Hause. Doch die Station verschlief der 19-Jährige Sonntag am frühen Morgen, der in Hamburg in einen Metronom nach Lüneburg eingestiegen war. In der Salzstadt versuchte ein Schaffner den Gast zu wecken, der war nicht erbaut vom „Zimmerservice“, also kam die Bundespolizei. Der Zecher pöbelte und schlug einen der Beamten. Die waren stärker und legten dem Heißsporn Handschellen an. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.