Peter Orlamünde
Floh mit 14 Jahren aus der DDR nach Westberlin, bekam dort ein Stipendium: Peter Orlamünde (Foto; t&w)

Kirchenmusiker aus Berufung

Kirchenchor, Schulchor, Männerchor Concordia, dazu Klavierschüler, vor allem aber an jedem Sonntagmorgen und immer wieder die Orgel. Alles drehte sich in seinem Leben um die Musik. Jetzt ist Peter Orlamünde gestorben. Er wurde 82 Jahre alt.  


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.