Mittwoch , 30. September 2020
Das tonnenschwere Baufahrzeug blieb kopfüber im Seevekanal liegen. Die Feuerwehren schlängelten das Fahrzeug ein und verhinderten so ein Ausbreiten von auslaufenden Betriebsstoffen. Foto: Feuerwehr

Asphaltwalze begräbt Arbeiter unter sich

Meckelfeld. Schwerer Betriebsunfall am Freitagmittag in Meckelfeld: In der Straße Seevedeich war gegen 12.20 Uhr bei Asphaltierungsarbeiten eine mehrere Tonnen schwere Walze von der frisch asphaltierten Fahrbahn abgekommen und in den direkt angrenzenden Seevekanal gekippt. Das tonnenschwere Fahrzeug blieb auf der Seite liegen und begrub einen Arbeiter unter sich. Die Kollegen des Mannes reagierten geistesgegenwärtig und schoben die Walze weiter in den Kanal, so dass der eingeklemmte schwer verletzte Mann befreit und durch die Kollegen versorgt werden konnte.

Bergung durch eine Privatfirma

Das Fahrzeug blieb kopfüber im Seevekanal liegen. Die Feuerwehr schlängelte das im Seevekanal liegende Baufahrzeug ein und verhinderte so ein Ausbreiten von auslaufenden Betriebsstoffen. Eine Bergung des Fahrzeugs durch den Kran der Feuerwehr Hamburg war aufgrund der frisch asphaltierten Straße nicht möglich, die Bergung des Fahrzeugs wurde durch eine Privatfirma veranlasst. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei übernommen. lz