Sonntag , 27. September 2020
Ein junger Fahrer kam am frühen Donnerstagmorgen aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Ein Ersthelfer konnte ihn glücklicher Weise schnell aus dem Fahrzeug befreien. Foto: Feuerwehr Hanstedt

Schwerer Verkehrsunfall in Waldsiedlung Egestorf

Egestorf. Bei einem Verkehrsunfall in der Egestorfer Waldsiedlung ist ein 21-jähriger Fahrer aus Egestorf am Donnerstagmorgen schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr berichtet, ist der junge Mann mit seinem Mercedes von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt. Ein Ersthelfer konnte den Fahrer aus dem Fahrzeug befreien, er wurde anschließend von Feuerwehrleuten und Rettungskräften versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungsrabeiten aufgenommen, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Für die Rettungsarbeiten blieb die “Alte Dorfstraße“ in der Egestorfer Waldsiedlung komplett gesperrt.

Polizei- und Feuerwehrbericht

Bad Bevensen. Die Polizei fahndet nach zwei jungen Männern, die am Mittwochvormittag einen Senior in einem Mehrfamilienhaus im Roggenkamp in Bad Bevensen überfallen haben sollen. Nach derzeitigen Ermittlungen haben die beiden Täter gegen 10:50 Uhr an der Haustür des 82-Jährigen geklingelt und ihn in seine Wohnung gerdängt. Dort klauten sie Bargeld und Schmuck im Wert von einigen tausend Euro und verschwanden anschließend zu Fuß. Der Senior erlitt leichte Verletzungen sowie einen Schock.

Kurze Zeit später leitete die Polizei die Fahndungsmaßnahmen ein und bittet dabei um Mithilfe von Zeugen. Die beiden Täter sollen circa zwischen 25 bis 30 Jahre alt und 170 bis 180 cm groß sein. Sie sprachen Deutsch und hatten weder Bart oder Brille. Die Männer trugen einen Rucksack, vermutlich in Fleckentarnfarben, mit sich. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge im weiteren Umfeld des Roggenkamps (nördliches Stadtgebiet von Bevensen) gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Uelzen in Verbindung zu setzen. Telefon: 0581 930-0 bzw. 930-320.

Lüneburg. Am Mittwochnachmittag gegen  17.35 Uhr übersah ein 80-jähriger Autofahrer in der Bleckeder Landstraße einen 52-jährigen blinden Lüneburger auf dem Gehweg. Der Pkw-Fahrer überfuhr den Blindenstock des Fußgängers, dieser ging dabei zu Bruch. Der 80-Jährige fuhr davon, konnte aber wenig später ermittelt werden. Der Fußgänger blieb unverletzt.

Handorf. In der Nacht zu Donnerstag brannte ein PKW auf der A 39 zwischen Handorf und Winsen in Fahrtrichtung Hamburg vollständig aus. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug wurde unter Atemschutz gelöscht, es entstand ein Totalschaden. Die Autobahn blieb während des Einsatzes in Fahrtrichtung Hamburg gesperrt.

lz