Freitag , 2. Oktober 2020

Überfall in der Feldmark

Handorf. Die Polizei ermittelt nach einem Übergriff. Ersten Ermittlungen zufolge war eine 16-Jährige am Donnerstag gegen 17.30 Uhr am Fienenweg in der Feldmark spazieren, als sie von einem etwa 15 Jahre alten Jugendlichen zu Boden gerissen worden sei. Der Junge habe versucht, ihr den Mund zuzuhalten. Das Mädchen konnte sich wehren und schreien. Der Angreifer ließ von seinem Opfer ab mit den Worten „Das war eine Verwechslung“ und machte sich auf einem Fahrrad davon. Das Mädchen sei körperlich unverletzt geblieben, heißt es von der Polizei, stehe aber unter Schock. Der Verdächtige soll etwa 1,80 Meter groß sein, dunkelbraune kurze Haare haben und akzentfrei Deutsch sprechen. Er trug eine graugestreifte Kapuzenjacke und Jeans. Die Ermittler gehen davon aus, dass andere Spaziergänger und Jogger den Radler gesehen haben. Hinweis an die Polizei: (04131) 83062215. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ.