Dienstag , 29. September 2020
Die Sassenbrücke zwischen Bütlingen und Avendorf ist so stark beschädigt, dass sie gesperrt werden musste. (Foto: privat)

Erntemaschinen beschädigen Brücke

Bütlingen. Ein unüberwindbares Hindernis ist der Schneegraben in der Bütlinger Feldmark für die kommenden Wochen. Die bei Radfahrern und Spaziergängern beliebte und viel genutzte Holzbrücke über das Gewässer hat die Gemeinde Tespe jetzt gesperrt.

Die sogenannte Sassenbrücke verbindet die Tesper Ortsteile Bütlingen und Avendorf sowie die Nachbargemeinde Artlenburg miteinander, die Binnenmarsch mit der Elbuferstraße.

„Trotz einer Gewichtsbeschränkung fuhren schwere Erntefahrzeuge am Wochenende über die Brücke und beschädigten sie heftig“, berichtet Tespes Bürgermeister Michael Cramm. Durchgebrochene Holzbohlen und verbogene Metalleinfassungen für die Balken zeugen davon. „Die Schäden sind so gravierend, dass wir die Brücke sperren mussten – nicht nur für Autos, sondern auch für Fahrräder und Fußgänger.“

Michael Cramm appelliert dringend an die Vernunft der Leute, die Überführung nicht zu benutzen. „Das ist gefährlich. Wir warnen ausdrücklich davor, dieses Betretungsverbot zu missachten, da Einsturzgefahr besteht“, betont er.

Noch ist es nur rot-weißes Flatterband, das den Weg auf die Brücke versperrt. Doch es ist geplant, so Michael Cramm, die Barriere mit einem Bauschutzgitter zu verstärken, um so den Zugang komplett zu blockieren.

Bis zum vergangenen Wochenende sei das Bauwerk noch in einem guten und stabilen Zustand gewesen. „Vor kurzem hatten wir sogar noch marode Eichenbalken durch neue ersetzt“, sagt der Bürgermeister. Er ist verärgert über die Ignoranz der Fahrer der Erntemaschinen, die sich über das Durchfahrtsverbot einfach hinweggesetzt haben. „Es war nicht nur einer, der trotz der Gewichtsbeschränkung mit einem mehrere Tonnen schweren Gespann über die Brücke gefahren ist. Es waren einige Fahrer“, meint er.

Zeugen hatten dies beobachtet, sodass der Verursacher festgestellt werden konnte. „Er hat sich mit der Gemeinde über die Schadensregulierung geeinigt“, berichtet Michael Cramm. Nach seinen Worten soll die Holzbrücke bis Mitte Oktober repariert sein. Dann können Radfahrer und Spaziergänger den Schneegraben auch wieder gefahrlos überqueren. stb