Das Flugplatzfest im Juni hat wieder viele Besucher angelockt. Aber hat der Platz am Rande Lüneburgs eine Zukunft? (Foto: t&w)

Was diese Woche wichtig wird: Der Flugplatz, Luhmühlen und wieder mal die Arena

Stadt: Der Lüneburger Rat hat eine Menge abzuarbeiten. Stolze 31 Punkte umfasst die Tagesordnung am Donnerstag, die Bandbreite der Themen reicht von fairem Handel über die Kanuverordnung auf der Ilmenau bis hin zur Barrierefreiheit am Bahnhof. Am spannendsten dürfte die Frage sein, ob der Luftsportverein mit seinem Anliegen Gehör findet, den Pachtvertrag für den Flugplatz über den 31. Oktober 2020 hinaus zu verlängern.

Land: In dieser Woche geht es einmal mehr um die Zukunft der Arena. Soll die Sport- und Eventhalle für aktuell geschätzte 23 Millionen Euro an der Lüner Rennbahn fertig gestellt oder sollen der Rohbau abgerissen und bisherige Kosten von etwa neun Millionen Euro abgeschrieben werden? Der Kreistag entscheidet dies am Freitag ab 15 Uhr in der Ritterakademie. Die Debatte wird kontrovers geführt – mit ungewissem Ausgang und überschattet vom Bericht des Rechnungsprüfungsamtes, der schwere Planungsfehler dokumentiert.

Politik: Am heutigen Montag endet der G-7-Gipfel in Biarritz, der sich sicherlich auch mit den Briten beschäftigt, die unter Boris Johnson mit Volldampf auf einen No-Deal-Brexit zusteuern. Darüber werden auch die EU-Außenminister in Helsinki am Donnerstag und Freitag beraten. Am Donnerstag entscheidet ein Gericht im Streit um Stromrestmengen aus dem AKW Krümmel zwischen PreussenElektra und Vattenfall.

Kultur: Die Qual der Wahl hat der Kulturinteressierte am Mittwoch: In die Ritterakademie locken um 19 Uhr Hubertus Meyer-Burhardts Frauengeschichten mit Ildikó von Kürthy und im Kulturforum laden Weltstart Giora Feidman & Rastrelli Cello Quartett zu „Cello meets Klezmer“ ein. Am Donnerstag gibt es im Ostpreußen Museum um 18.30 Uhr eine Festveranstaltung anlässlich des 85. Geburtstages des Schriftstellers Arno Surminski mit dem Titel „Der lange Weg von Jokehnen nach Hamburg“.

Sport: Von Donnerstag bis Sonntag steigt in Luhmühlen die Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter. Die deutsche Equipe von Bundestrainer Hans Melzer will die wiedererstarkten Briten in Schach halten und den Mannschafts-Titel holen. Einzel-Titelverteidigerin ist Ingrid Klimke. Es ist die insgesamt sechste Europameisterschaft auf der Westergellerser Heide.

Digitales: Über die sozialen Medien mobilisiert die „Fridays for future“-Bewegung einen Aktionstag unter dem Motto „Landtagswahlen sind Klimawahlen“. Am 1. September werden in den Braunkohle-Ländern Brandenburg und Sachsen neue Landesparlamente gewählt. Am Freitag vor den Wahlen, am 30. August, wollen die FFF-Aktivisten in ganz Sachsen und Brandenburg auf den Straßen mit Streiks ein Zeichen für den Kohleausstieg setzen. lz