Motoryacht Elbe
Nach dem die Yacht von der Feuerwehr mit Leinen gesichert wurde, wurde die Lage des Sportbootes auf der Buhne von den Einsatzkräften ständig auf Veränderungen beobachtet. (Foto: Feuerwehr)

Motoryacht fährt auf Buhne auf

Hoopte. Aus bisher ungeklärter Ursache ist der Schiffsführer einer acht Meter langen Motoryacht am Diensttagabend am Hafen des Boots-Clubs Oberelbe auf einen Buhnenkopf aufgefahren. Verletzt wurde bei dieser Havarie niemand. Da zu diesem Zeitpunkt die Ebbe einsetzte, geriet der Havarist in eine gefährliche Schräglage. Durch das ablaufende Wasser drohte die Yacht weiter vom Buhnenkopf abzurutschen. Die Yacht wurde von der Feuerwehr mit Leinen gesichert. Verständigt wurde auch die Wasserschutzpolizei Hamburg, die die Ermittlungen zu der Havarie aufgenommen hat. Auch die Höhe des Schadens wird nun von der Polizei ermittelt. lz