Weil zufällig Wasserwerfer der Bundespolizei in der nähe waren, konnte der Waldbrand bei Melbeck schnell gelöscht werden. (Foto: phs)
Weil zufällig Wasserwerfer der Bundespolizei in der nähe waren, konnte der Waldbrand bei Melbeck schnell gelöscht werden. (Foto: phs)

Waldbrand in Melbeck

Melbeck. Die tagelange Trockenheit hat zu ersten Bränden geführt. Zwischen Melbeck und Bardenhagen brannten Mittwoch Nachmittag rund 10.000 Quadratmeter Wiesen- und Ackerfläche. Wenig später geriet eine kleinere Fläche im angrenzenden Kreis Uelzen in Brand. Beide Feuer konnten schnell gelöscht werden – auch dank ungewöhnlicher Hilfe. Zufällig waren Bundespolizisten mit ihren Wasserwerfern unterwegs, sahen den Brand nahe Melbeck und konnten sofort "aus dem vollen schöpfen".  lz