Freitag , 18. September 2020

Geldautomat aufgebrochen

Lüneburg. Zeugen hörten Sonnabend gegen 3 Uhr einen Knall und beobachteten dann, wie drei Personen auf dem Parkplatz des Rewe-Markts Vor dem Neuen Tore in ein Auto stiegen und Richtung Reppenstedt davonfuhren. Sie hatten sich an einem Geldautomaten zu schaffen gemacht. Aufgrund der Beschädigungen geht die Polizei davon aus, dass die Täter an die Geldfächer gelangen konnten. Wie viel sie erbeutet haben, ist bislang nicht klar.Hinweise: (04131) 8306-2215

Lüneburg. Aus 23 Fahrzeugen haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Sonnabend in einem Autohaus an der August-Horch-Straße die Ziergitter abgebaut. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Polizeibericht

Lüneburg. Neben der Sporthalle des Oedemer Gymnasiums hat am Sonnabend gegen 2.30 Uhr ein Altpapiercontainer gebrannt. Die Feuerwehr löschte das Feuer, Ermittlungen laufen.

Lüneburg. Dank Zeugen konnte eine Verkehrsunfallflucht auf dem Edeka-Parkplatz an der Universitätsallee aufgeklärt werden. Sie hatten beobachtet, wie ein Autofahrer am Sonnabend beim Einparken gegen ein anderes Fahrzeug stieß, sich um den Schaden aber nicht kümmerte. Ein Verfahren läuft. Dass eine 50-jährige Autofahrerin, die am Sonnabend gegen 23 Uhr einen Wagen in der Apfelallee touchiert und sich aus dem Staub gemacht hatte, ausfindig gemacht werden konnte, ist ebenfalls Zeugen zu verdanken. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellte sich heraus, dass sie 2,10 Promille hatte.