Mittwoch , 28. Oktober 2020
Foto: t&w

Scharnebeck: Binnenschiff schlägt Leck im Schiffshebewerk

Scharnebeck. Großalarm für die Feuerwehr: Am Mittwochabend ist im Scharnebecker Unterhafen ein Binnenschiff leck geschlagen. Wasser drang in den vorderen Teil des Rumpfes ein. Die Feuerwehr rückte aus, bis zu 100 Kräfte sollen am Abend im Einsatz gewesen sein. Sie setzten mehrere Pumpen ein, um das Wasser aus dem Schiff wieder herauszuholen und es so zu stabilisieren. Aus dem Binnenschiff drangen nach ersten Erkenntnissen keine gefährlichen Stoffe aus. Vorsorglich wollte die Feuerwehr aber Ölsperren rund um das Schiff auslegen, auch Taucher sollten eingesetzt werden. Über die Ursache der Havarie lagen bis zum Abend keine Erkenntnisse vor. Verletzt wurde niemand. lz