Die Bauarbeiten an der Bleckeder Landstraße führen zu weiteren Sperrungen. (Foto: t&w)
Die Bauarbeiten an der Bleckeder Landstraße führen zu weiteren Sperrungen. (Foto: t&w)

Bleckeder Landstraße wird erneut gesperrt

Dauerbaustelle in Bahnhofsnähe – Lärm und immer wieder Einschränkungen für Fußgänger, Auto- und Radfahrer. Für das Großprojekt Eisenbahnbrücke am Lüneburger Bahnhof wird die Bleckeder Landstraße ab Montag, 3. Mai, erneut gesperrt.

Lüneburg. Im Zuge des Neubaus der Eisenbahnbrücke über die Bleckeder Landstraße wird auch der unterhalb der Fahrbahn verlaufende Schmutz- und Regenwasserkanal neu verlegt. Diese Arbeiten erledigt die AGL unterirdisch, ohne dass die Fahrbahndecke aufgemacht werden muss. Der Neubau der Hauptkanaltrasse beginnt heute und könnte bis Dezember 2022 dauern.

Für den ersten Schritt, Erkundungsarbeiten im Baufeld, wird die Bleckeder Landstraße zwischen Bahnhofstraße und Pulverweg bis voraussichtlich 28. Mai komplett gesperrt – auf der Nordseite auch für Fußgänger. Radfahrer können den Bereich in beide Fahrtrichtung passieren.

Die Umleitung für Autofahrer und Co. erfolgt in Einbahnstraßenregelung über die Straßen Am Schützenplatz und Pulverweg. Die Bushaltestelle an der Bleckeder Landstraße stadtauswärts nahe Pulverweg entfällt. Die Zufahrt zum Bahnhof aus Richtung Schießgrabenstraße kommend ist während der gesamten Baumaßnahme möglich. Auch die Betriebe in diesem Bereich sind erreichbar.

Während die Bleckeder Landstraße planmäßig ab Ende Mai wieder befahrbar ist, wird die Straße Beim Holzberg zwischen Bleckeder Landstraße und Bilmer Straße von heute bis spätestens Dezember 2022 für den Fahrzeugverkehr gesperrt. lz

Mehr dazu:

Großprojekt Brücke geht an den Start

Neubau der Eisenbahnbrücke läuft an

Vollsperrungen im Bereich der Bahnbrücke

Bahnbrücke Bleckeder Landstraße: Leise rieselt der Rost

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.