Dienstag , 22. September 2020
Im Lüneburger Bahnhof kaufen Reisende ihre Tickets am Automaten oder den Schaltern des DB-Reisezentrums. wie lange die noch dort bleiben, ist fraglich. Foto: A/be

Große Pläne am Bahnhof und der Digital-Campus

Stadt: Am Lüneburger Bahnhof stehen Veränderungen an. Die Deutsche Bahn will 2022 ihr Reisezentrum schließen. Da stellt sich die Frage, ob es dort künftig nur noch Tickets am Automaten zu kaufen gibt. Die Stadt will das verhindern. Sie plant außerdem, mehr Haltestellen für Busse und mehr Abstellflächen für Fahrräder anzulegen. Das gesamte Paket ist Thema im Verkehrsausschuss des Rates am Dienstag.

Land: Die Umsetzung des Nahverkehrsplanes für den Landkreis Lüneburg und damit verbunden das Rufbuskonzept ist nur eines von mehreren wichtigen Themen, mit denen sich der Ausschuss für Wirtschaft, Touristik und Verkehrsplanung des Kreistags am Dienstag befasst. Auch über Anträge zum umstrittenen „Digital-Campus Lüneburg West“ werden die Mitglieder beraten. Zudem entscheidet sich, ob die Gemeinde Neu Darchau einen Zuschuss für die Errichtung eines Wohnmobilstellplatzes in Darchau erhält.

Kultur: Helene Hegemann, Jahrgang 1992, hatte gegen Plagiatsvorwürfe um ihren Debütroman „Axolotl Roadkill“ zu kämpfen. Mit „Bungalow“ kommt die junge Autorin nun am Donnerstag als Heinrich-Heine-Gastdozentin um 19 Uhr zur Lesung in die Leuphana, Tilmann Lahme moderiert.

Politik: Am Montag startet in Bonn die erste UN-Konferenz zur Umsetzung des Pariser Klim-abkommens seit dem Aufkommen der Fridays-for-Future-Demonstrationen. Am Dienstag entscheidet dann der Europäische Gerichtshof über die deutsche Pkw-Maut, und am Mittwoch findet in Dortmund der Auftakt zum 37. Evangelischen Kirchentag statt.

Sport: Die Fußball-C-Mädchen des TSV Bardowick haben sich nach einem ganz starken Spiel durch einen 2:0-Sieg gegen Rahlstedt für das Finale der norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Gast am Samstag um 16 Uhr ist Werder Bremen.

Digital: Der Messenger-Dienst „WhatsApp“ hat jetzt angekündigt, wohl bis Dezember den Versand von automatisierten Newslettern zu verbieten.