Samstag , 31. Oktober 2020
Am Samstag, 15. Juni, finden in ganz Deutschland Müllsammelaktionen der "Fridays for Future"-Bewegung statt - so auch in der Salzstadt. (Foto: Fridays for Future)

„Fridays for Future“ sammelt Müll in Lüneburg

Lüneburg. Am Samstag, 15. Juni, finden in ganz Deutschland Müllsammelaktionen der „Fridays for Future“-Bewegung statt – so auch in der Salzstadt. Moritz Meister vom Lüneburger Organisationsteam: „Wir wollen generell auf das Problem von Müll in der Umwelt aufmerksam machen und hoffen, dass die Besucher des Lüneburger Stadtfestes nicht so viel Müll produzieren und sie diesen auch ordnungsgemäß entsorgen.“

Geplant ist,  am Samstag gemeinsam eine Route abzugehen und auf dem Weg den Müll zu sammeln. Diese führt entlang von naturnahen Orten Lüneburgs von Süden nach Norden. „Dabei gibt es zwischendurch immer feste Treffpunkte mit einer zugehörigen Uhrzeit, damit neue Leute dazustoßen können,“ sagt Meister. Dabei soll es immer zwischendurch feste Treffpunkte mit einer zugehörigen Uhrzeit geben, damit neue Leute dazustoßen können:

  • 12 Uhr, am Haupteingang vor dem Zentralgebäude der Universität
  • 14 Uhr, beim Brunnen im Kurpark
  • 15:30 Uhr, Liebesgrund (am Eingang Bardowicker Straße)
  • 16:30 Uhr, Parkplatz am Kreidebergsee

Die Organisatoren der Klimabewegung wollen Greifzangen organisieren. Eimer und Handschuhe sollten die Teilnehmer am besten selbst mitbringen, auch Verpflegung kann nicht gestellt werden. „Und wer eine längere Strecke mitkommt, sollte auch ein Fahrrad dabei haben,“ sagt Meister. lz