Dienstag , 22. September 2020
Wie viele Hainschwebfliegen gibt es noch? Foto: Nabu

Zählen, was zählt

Lüneburg. Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ startet der Nabu vom 31. Mai bis zum 9. Juni sowie vom 2. bis zum 11. August innerhalb seines Citizen Science-Projektes „Insektensommer“ erneut eine große Insektenzählung in Deutschland. Naturfans sind bundesweit aufgerufen, die Insekten in ihrer Umgebung zu beobachten und unter www.insektensommer.de online zu melden. Oder über die Nabu-App „Insektenwelt“.

Vier Tagfalter

Ziel des Insektensommers sei es, auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam zu machen und für den Schutz dieser Tiergruppe zu sensibilisieren. Auf 16 in Deutschland häufig vorkommende Arten soll dabei aber besonders geachtet werden. Darunter sind unter anderem vier Tagfalter (Admiral, Tagpfauenauge, Schwalbenschwanz, Kleiner Fuchs), drei Wildbienen, zwei Käfer und die Hainschwebfliege. lz